HISTORIE - Das sind wir!


Seit 1996 ist der Unternehmensgründer Diplom-Wirtschaftsingenieur Oliver Schulte in den Bereichen Design und Maschinenbau unterwegs. Was während des Studiums als Hobby begann, wurde schnell zur Passion:

 

Entwicklung von Produkten,

Konstruktion, Bau und Inbetriebnahme von

Maschinen, Anlagen und Automatisierungtechnik

 

Seit 2000 nahm der Bereich Projektmanagement, parallel zu immer umfangreicheren Anlagen, stark an Bedeutung zu. Mit viel Organisationstalent wurden die Projekte in absoluter Kundenorientierung umgesetzt.

 

Mit dem Aufstieg in die Geschäftsführungsebenen diverser Maschinenbauer und Komponentenlieferanten kamen seit 2002 auch Restrukturierungen von Organisationen mit Optimierung von Prozessen, Fertigungslinien und Standorte zu den Projekttätigkeiten hinzu. 

 

2012 fand ein erster Schritt in die Selbstständigkeit statt, als konsequente Umsetzung der eigenen Unternehmensidee im Rahmen eines Joint Ventures.

 

2017 war die Taufe der ponticon GmbH als vollwertiges Maschinenbau-Unternehmen. Im Rahmen der Gründung wurden kompetente Partner gewonnen und die ponticon Partner in einem schlagkräftigen Firmenverbund.

 

2018 wurde das Portfolio der ponticon um den Bereich additiver Fertigungstechnologie für Metallbauteile erweitert. Hierfür wurde eine Partnerschaft mit der Fraunhofer-Gesellschaft geschlossen.

 

2019 gehen die ersten 3D-EHLA-Anlagen in Betrieb. Der Sondermaschinenbau etabliert sich mit Hochleistungs-Montageautomaten für kleinteilige Baugruppen. Zykluszeiten im einstelligen Sekundenbereich sind hier der Standard. Im Rahmen der aktuellen Projekte zählen mitlerweile über 15 Personen zum Kreis der Mitwirkenden.

Desweiteren wurde im Januar der Betrieb in unserer Zweigstelle in Schwabenheim an der Selz aufgenommen. Dort werden auf einer Fläche von 325 qm Maschinen und Anlagen entwickelt, montiert und in Betrieb genommen.

 

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und versichere schon an dieser Stelle, Ihre geschätzten Aufträge gewissenhaft und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit auszuführen.

 

Wiesbaden, den 15.05.2019

 

Oliver Schulte